Hamburg: Kleine Perlen

Hamburg ist meine Heimat, und ich war viel zu lange nicht „richtig“ da. Also mit genug Zeit, Neues zu entdecken und Altes wiederzusehen. Im August endlich wieder, hoffentlich. Bis dahin muss ich neidisch den Erzählungen meiner Mutter lauschen, die jede Woche neue tolle Sachen findet.
Das „Shopseeing“ zum Beispiel. Da wird man in Blankenese oder St. Pauli von Lädchen zu Lädchen geführt, entdeckt unbekannte Hinterhöfe und Geschäfte, die man sonst glatt übersehen hätte, und kann nette Kleinigkeiten wie „Mord im Orient“-Senf kaufen. Super Idee!
Oder die „Eat the World“-Tour, bei der man ein Viertel kulinarisch erkundet. Ein persisches Deli in St. Georg, ein Restaurant am Kanal in Eppendorf, eine alteingesessene Metzgerei in Ottensen – und überall darf man probieren. Klasse. Solche Touren werden aber zum Glück nicht nur in Hamburg angeboten, sondern unter anderem auch in Berlin, Dresden – und München! Kommt sofort auf meine To-Do-Liste.
Auf die setze ich auch die tollen Hamburg-Empfehlungen von Steffi von Ohhhmhhh und Rike von Lykkelig, die mir sofort Lust machen, in den Flieger gen Norden zu steigen.
Hamburg ist toll, hat aber einen Nachteil: Eindeutig zu weit von München entfernt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s