Sonntagsbäckerei: Käse-Kirschkuchen mit Mohn

Ja, dieses Wochenende ist irgendwie mohn(o)thematisch bei mir… Aber als ich das Rezept in der aktuellen Brigitte sah, konnte ich einfach widerstehen. Wobei die Wahl zwar eindeutig, aber nicht einfach war, denn in dem Heft gab es gleich acht Rezepte für Kuchen mit Sommerfrüchten, die alle super aussehen. Aber Kirschen sind nun einmal mein allerliebstes Sommerobst – knackig, süß, und dann darf man auch noch herrlich kindisch die Kerne ausspucken, wenn man fertig ist. Das macht mir einfach immer gute Laune. Kerne ausspucken ging bei diesem Rezept natürlich nicht, deswegen bin ich jetzt auch stolze Besitzerin eines Kirschentkerners. Schönen Sonntag!
Käse-Kirschkuchen2
KÄSE-KIRSCHKUCHEN MIT MOHN
Quelle: Brigitte 15/2013
16 Stücke
Zutaten:
250 g weiche Butter
350 g Zucker
6 Eier
1 EL Mehl
1 TL Backpulver
2 Päckchen Sahnepuddingpulver à 40 g
1 kg Speisequark (20%)
180 g Mohnback (backfertige Mohnmischung)
500g Sauerkirschen (süße gehen auch)
Fett für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig rühren. In einer anderen Schüssel Eier, Mehl, Backpulver und das Puddingpulver mit einem Schneebesen glatt rühren. Zu der Zuckermischung geben und alles gründlich miteinander verrühren.
Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
6 EL von der Quarkmasse abnehmen und mit dem Mohnback glatt rühren. Die restliche Quarkmasse in eine gefettete Springform (28 cm Ø) geben. (Und gut verschließen! Sonst tropft es raus. Habe ich selbst ausprobiert…) Den Mohnquark daraufgeben und mit einem Löffel unterrühren, so dass ein Marmormuster entsteht. Kuchen im Backofen auf der unteren Schiene etwa 1 Stunde backen. Währenddessen die Kirschen abspülen, trocken tupfen und entsteinen. Kirschen nach etwa 25 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen und fertig backen. Den Backofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 1 Stunde darin stehen lassen. Den Ofen dabei geschlossen halten. Den Käsekuchen auf einem Kuchengitter in der Form vollständig abkühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben
Zwei Tipps gab es noch dazu: Den Kuchen im Kühlschrank aufbewahren, dann lässt er sich auch besser schneiden. Für einen Blechkuchen die Zutaten verdoppeln und den Kuchen eventuell nur 40 Minuten backen.

Soundtrack: Devendra Banhart: Mala

Advertisements

8 Kommentare zu “Sonntagsbäckerei: Käse-Kirschkuchen mit Mohn

  1. Pingback: Adventsbäckerei #16: Mohn-Makronen | Frau Lehmann

  2. Pingback: Lieblings-Rezepte 2013 | Frau Lehmann

  3. Pingback: Sonntagsbäckerei: Kirsch-Ricotta-Kuchen mit Mohn | Frau Lehmann

  4. Pingback: Sonntagsbäckerei: Osterzopf | Frau Lehmann

  5. Pingback: 1 Jahr Frau Lehmann | Frau Lehmann

  6. Pingback: Sonntagsbäckerei: Kirsch-Mohn-Tarte mit Eierguss | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s