Sonntagsbäckerei: Käsekuchen mit Brombeeren

Mein Vater hat ein Haus. Das Haus steht in einem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Das Dorf hat keine Bürgersteige und keinen Supermarkt. Zum nächsten Bäcker sind es zehn Kilometer. Zu sagen, dass man hier seine Ruhe hat, wäre also ziemlich untertrieben. Es ist nichts los. Gar nichts. Oder auch ziemlich viel. Denn im Haus gibt es immer was zu tun und im Garten stehen Apfel-, Pflaumen-und Birnbäume, außerdem Walnusssbäume, Johannisbeer-, Stachelbeer- und Brombeersträucher. Die Brombeeren sind gerade reif, als wir hier zu Besuch sind, also haben wir zugegriffen und ein paar Schüsseln voll gepflückt. Ein Großteil wurde zu Marmelade verarbeitet, aber ein paar habe ich auch in meiner Sonntagsbäckerei verarbeitet. Ein einfacher Käsekuchen ohne Boden, perfekt für die sonntägliche Kaffeetafel. Lasst es euch schmecken!

KÄSEKUCHEN MIT BROMBEEREN
Quelle: Lecker.de
für ca. 12 Stücke
Zutaten:
100 g Butter/Margarine
250 g Brombeeren
750 g Magerquark
3 Eier (Gr. M)
60 g Grieß
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Päckchen Puddingpulver
„Vanille“ (für 1/2 l Milch; zum Kochen)
2 TL Backpulver
abgeriebene Schale und
Saft von 1 unbehandelten Zitrone
Fett und Grieß für die Form
ca. 1 EL Puderzucker
Zubereitung:
Fett schmelzen und etwas abkühlen lassen. Brombeeren verlesen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Quark, Eier, Grieß, Zucker, Vanillin-Zucker, Puddingpulver, Backpulver, Zitronenschale und -saft mit dem Mixer verrühren. Dann das geschmolzene Fett unterrühren. Brombeeren vorsichtig unter die Quark-Grieß-Masse heben. Eine Springform (26 cm Ø) gut fetten und mit Grieß ausstreuen. Teig in die Form füllen und glattstreichen. Etwa 50 – 60 Minuten im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) backen, bis der Kuchen goldgelb ist. Käsekuchen kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter vollstädnig auskühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Advertisements

2 Kommentare zu “Sonntagsbäckerei: Käsekuchen mit Brombeeren

  1. Pingback: Beerenmarmelade mit Basilikum | Frau Lehmann

  2. Pingback: Sonntagsbäckerei: Ricottakuchen mit Brombeeren | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s