Fernweh-Freitag

Eine trubelige Woche geht zu Ende. Ich freue mich auf ein Wochenende mit gutem Essen, guten Freunden und – hoffentlich – guten Ideen. Was sich unterdessen in der großen weiten Welt so tut:

  • Der Bundesstaat Maine in den USA feiert diesen Sonntag den Apple Sunday – da kann man Äpfel pflücken gehen, Cider trinken und andere lustige Aktionen mitmachen. Finde ich super – und denke sofort an Apple Pie. Vielleicht in der Sonntagsbäckerei?
  • Außerdem am Sonntag: das Auf Den Dächern Festival in Berlin. Neben Thees Uhlman werden unter anderem Alligatoah, Is Tropical und Family of the Year auf der Dachterrasse des nhow Berlin performen. Von den Bands habe ich noch nie gehört, aber vielleicht schaue ich mal im Live-Stream auf Spiegel Online vorbei.
  • Am 22. September will ich beim Dam tot Damloop in Amsterdam die 16km-Strecke bezwingen – und wenn das klappt, vielleicht auch irgendwann mal einen Halbmarathon laufen. Dann wäre das hier eine super Motivations-Idee: Bei der Halbmarathon-WM im März 2014 in Kopenhagen dürfen jetzt erstmals auch Amateure starten. Die  Startnummern werden in Deutschland exklusiv von Albatros Travel vertrieben. Das WM-Arrangement inklusive zwei Hotelübernachtungen und Sightjogging-Tour ist bis zum 15. Oktober ab 149 Euro pro Person buchbar. Da kribbelt es mich in den Beinen!
  • Instagrammers welcome! Jedenfalls im 1888 Hotel in Sidney. Hier sind Selfies & Co ausdrücklich erlaubt – und erwünscht. In der Lobby werden wechselnde Instagram-Aufnahmen gezeigt, an der Rezeption bekommt man einen Stadtplan mit den besten Locations für Bilder, und wer mehr als 10000 Instagram-Follower hat, darf umsonst übernachten. Hier steht noch mehr dazu.
  • Instragram, die Zweite: Bei Peter von den Münchner Iron Bloggern bin ich auf die Ausstellung  “Mei Mingaliebe” im Schwabinger Restaurant Arts & Boards gestoßen. Instagram-Aufnahmen von München sind dort vergrößert und auf Rahmen gezogen zu einer schicken Foto-Ausstellung zusammengestellt. Noch bis Ende September. Hier Peters Beitrag auf seinem Stadtrandblog.
  • Noch mehr Kunst: Die New York Times zeigt die spannendsten (legalen) Graffitis in New York – Streetart at its best!
  • Wer Lust auf einen kalorienreichen Roadtrip durch die USA hat, holt sich jetzt Inspiration: Die (zumindest laut Travel + Leisurebesten Bäckereien und Konditoreien, zum Beispiel in Portland, Chicago, New York, und die von The Daily Meal ausgewählten Foodtrucks mit den leckersten Desserts – Eiscreme, Waffeln, Cupcakes – Yummie!
  • Essen to-sit statt to-go: Der Condé Nast Traveler empfiehlt schicke Picknick-Plätze in Metropolen rund um die Welt. Gute Idee! Schnell die Decke ausbreiten, bevor es zu kalt wird.
Advertisements

2 Kommentare zu “Fernweh-Freitag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s