Sonntagsbäckerei: Cynthia Barcomis Apfel-Zimt-Coffee-Cake

Jaja, auf dem Bild ist wieder – im wahrsten Sinne des Wortes – Friede, Freude, Eierkuchen. Dabei hätte dieses Backerzeugnis beinahe für einen handfesten Krach gesorgt. Weil die Ablichtung zu lange dauerte, noch vor dem Frühstück stattfand und der leckere Kuchen währenddessen nicht angerührt werden durfte. Mr. B war not amused. Merke: Foodfotografie auf leeren Magen – bad idea. Mittlerweile ist das Bild im Kasten, der Kuchen getestet (saftig, fluffig, süß), und der Haussegen wieder hergestellt. Der Sonntag kann kommen! Kaffee ist im Coffee Cake übrigens nicht drin, er heißt nur so, weil er super dazu (oder zum Tee) schmeckt. Ein Glas Milch tut es aber vermutlich auch. Das Rezept ist easy, und wie immer bei Cynthia Barcomi detailliert beschrieben, Fehler also fast nicht möglich. Yummie!

APPLE CINNAMON COFFEE CAKE
Quelle: Cynthia Barcomi „Let’s Bake“
Zutaten:
Teig:
280 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
125 Butter, weich
125 g brauner Zucker
125 g weißer Zucker
2 Eier
1 TL Vanille-Extrakt
200 g Saure Sahne
2 Äpfel, Pfirsiche oder Birnen,
geschält, entkernt und grob gehackt
Topping:
75 g Muscovado-Zucker
75 g Mehl
1 TL Zimt
125 g Butter, weich
50 g kernige Haferflocken
Baune Zuckerglasur
1/2 TL Vanilleextrakt
2 EL Wasser
Zubereitung:
Den Ofen auf 175 ˚C vorheizen. Eine 24 x 32 cm große eckige Backform leicht ausbuttern. Meh, Natron, Zimt und Salz vermischen. Die Butter in einer großen Rührschüssel mit beiden Zuckersorten cremig schlagen, bis die Masse leicht und fluffing ist. Nacheinander die beiden Eier dazugeben, dabei nach jeder Zugabe das Ei in die Masse schlagen, gefolgt von der Vanille. Abwechselnd die Mehl-Backpulver-Mischung und die saure Sahne untermischen. Die Äpfel unterheben. Den Teig in die Backform füllen, darauf achten, dass er bis zu den Rändern verteilt wird.
Um das Topping herzustellen, in einer Schüssel Zucker, Mehl, Zimt, Butter und die Haferflocken vermischen, bis die Masse grob krümelig ist, Über den Teig streuen und backen, bis der Kuchen goldbraun und durch ist, etwa 40 – 50 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter 10 Minuten abkühlen lassen. Während der Kuchen abkühlt, die Glasur herstellen: In einem kleinen Topf Zucker, Vanille und Wasser glattrühren und die Mischung erhitzen. Zwei Minuten kochen lassen, dann über den Kuchen träufeln.
Anmerkung: Die Glasur kann man auch weglassen, der Kuchen ist auch ohne sie saftig und süß.

Advertisements

2 Kommentare zu “Sonntagsbäckerei: Cynthia Barcomis Apfel-Zimt-Coffee-Cake

  1. Pingback: Lieblings-Rezepte 2013 | Frau Lehmann

  2. Pingback: Cynthia Barcomis Potato Chip Cookies | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s