Feierabendessen bei Freunden

Ich weiß gar nicht, was ich schöner finde: Gute Freunde bekochen – oder von ihnen bekocht werden. Gestern Abend eindeutig Letzteres: Da durfte ich bei meiner Freundin K und ihrer Familie mitessen. Sie hatte Pasta gekocht, ihr Mann schenkte Wein ein, die kleine Tochter flitzte fröhlich in der Küche herum. Warm, unkompliziert, gemütlich. Schön, wenn man auch mal ohne großen Anlass, ohne spezielle Vorbereitung, zu Gast sein darf. Nudeln und Salat, perfekt für einen Donnerstagabend. Die Pastasoße, nach einem Rezept von Jamie Oliver, kommt bei ihnen öfter auf den Tisch – das beweisen die Soßenspritzer an der entsprechenden Stelle in Genial kochen mit Jamie Oliver. Lustig, da fällt mir ein, dass ich schon einmal bei Freunden bei einem spontanen Feierabendbesuch mit einem Jamie Oliver-Gericht beglückt worden bin. Damals war es ein fantastisches Curry – das Rezept muss ich mir auch mal geben lassen. Aber jetzt erst mal dieses:

SPAGHETTI MIT SALAMI, FENCHEL UND TOMATEN
Quelle: Genial kochen mit Jamie Oliver
Zutaten für 4 Portionen:
natives Olivenöl extra
140 g pikante italienische Salami, in Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und fein geschnitten
1 TL Fenchelsamen
1 Fenchelknolle, halbiert und in feine Scheiben geschnitten, das Fenchelgrün gehackt
2 Dosen Tomaten (je 400 g)
nach Belieben 1 getrocknete Chilischote, zerbröselt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
450 g Spaghetti oder Linguine
2 Handvoll Brotbrösel
nach Belieben 1 Zweig frischer Rosmarin
Zubereitung:
Zwei gute Spritzer Olivenöl in eine Pfanne geben. Salami und geschnittene Knoblauchzehen zufügen. Die Fenchelsamen im Mörser oder mit dem Messer leicht zerdrücken und ebenfalls in die Pfanne geben. Eine Minute bei schwacher Hitze anbraten – das Fett sollte aus der Salami austreten und diese leicht knusprig werden. Die Fenchelscheiben zugeben, umrühren, die Pfanne zudecken und die Temperatur auf mittlere Hitze erhöhen. Fünf Minuten lang dünsten, dann die Tomaten aus der Dose und nach Belieben etwas getrockneten Chili einstreuen. 25 Minuten schwach kochen, bis die Mischung eingedickt ist. Nach Belieben würzen. Die Pasta in einem großen Topf mit siedendem Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit stelle ich (also Jamie Oliver) die knusprigen Brotbrösel (Pangritata) her, die diesem Gericht Struktur und Biss verleihen: Ich schneide die Krusten von altem Brot ab und zerkleinere sie im Mixer, bis sie bröselig sind. Die Brösel mit 4 oder 5 EL Olivenöl knusprig rösten. Manchmal gebe ich auch ein paar Rosmarinzweige dazu – das gibt ein würziges Aroma. Wenn die Pasta gar ist, abgießen und sofort mit der Tomatensoße vermischen. In einer großen Schüssel servieren und mit dem Fenchelgrün und den knusprig-goldenen Bröseln bestreuen. Sofort essen und dazu ein Glas guten Rotwein trinken. Haben wir gemacht! Dazu gab es einen bunten Salat. Danke, ihr Lieben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s