Meat Free Monday: Französische Zwiebelsuppe

Konzertflyer, Zigarettenschachteln, Altpapier – kennt man ja alles, was (eilige, unachtsame, faule?) Mitmenschen sonst so in einem Fahrradkorb entsorgen, wenn gerade kein Abfalleimer zur Hand ist. Aber das war neu: Heute hatte ich zum ersten Mal ein angebissenes, trockenes Baguettebrötchen in meinem Korb. Seriously?! Wer macht denn sowas. Und ist doch schade drum – mit altbackenem Baguette kann man schließlich viel Besseres anstellen. Es auf eine Zwiebelsuppe legen, zum Beispiel. Die Zwiebelsuppe gab es bei uns letzte Woche. Irgendwie hatte ich auf einmal unbändige Lust darauf. Das Brot darauf war bei mir jedoch frisch, denn ich hatte keins, das weg musste (und würde es auch niemals in fremder Leute Fahrradkörbe legen). Der Twist an diesem leckeren Süppchen: Die Zwiebeln werden karamellisiert, das gibt eine nette Note. Uns hat es so gut geschmeckt, dass wir gern noch einen Nachschlag gehabt hätten. Obwohl wir satt waren.

FRANZÖSISCHE ZWIEBELSUPPE
Frau Lehmann
Für 2 Portionen
Zutaten:
2 große Gemüsezwiebeln, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
Butter
Zucker
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
6-8 Scheiben Baguettebrot, getoastet
1 Knoblauchzehe, halbiert
50 g würziger Käse (z.B. Gruyère), in Scheiben gehobelt
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie glasig sind (dauert etwa 15 Minuten). Dann heißer aufdrehen, eine Prise Zucker hinzufügen und weitere 5-10 Minuten braten, bis die Zwiebeln gebräunt und karamellisiert sind (gelegentlich umrühren, damit sie nicht anbrennen). Die Gemüsebrühe und den Weißwein hinzufügen, aufkochen und dann etwa 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die die Baguettescheiben mit den Knoblauchhälften abreiben, dann mit Käse belegen und unter dem Backofengrill überbacken. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Schüsseln füllen, die Brote obendrauf (und dazu) legen und sofort servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s