Cape Town Diary #6: Lion’s Head

Wir waren so viel unterwegs in den letzten Tagen, dass ich mit dem Bloggen gar nicht mehr hinterherkomme. Aber was ich jetzt nicht schaffe, wird dann eben am Ende in einem „Best of Kapstadt“ abgearbeitet. Unser heutiger Frühsport: Wir sind auf die Spitze des Lion’s Head gestiegen. Der ist, wie mir Wikipedia verrät, zwar nur 669 Meter hoch, aber man hat eine wunderbare Aussicht von da oben. Anfangs hatten wir noch einen schönen, wenn auch leicht vernebelten Blick auf Camps Bay:
IMG_8244
Unser Ziel: Lion’s Head:
Lion's Head5
Wir waren zwar (für unsere Verhältnisse) recht früh unterwegs (um kurz nach acht aufgebrochen), aber früher wäre fast noch besser gewesen, denn unterwegs wurde es dann doch ziemlich heiß. Hier noch einmal Camps Bay, im Vordergrund ein paar Proteas (Zuckerbüsche). Wunderschön, wenn sie blühen:Lion's Head4
Anfangs trafen wir nur ein paar vereinzelte Spaziergänger mit ihren Hunden (oder Angestellte, die die Hunde ihrer Chefs zum Gassigehen führten), kurz vor dem Gipfel wurde es dann jedoch ziemlich „busy“. Und laut, denn eine ganze Schulklasse war unterwegs. 
Lion's Head2
Die kam uns zum Glück entgegen, so dass wir oben dann doch unsere Ruhe hatten. Und den Rundum-Blick, zum Beispiel auf den Tafelberg, genießen konnten.
Lion's Head1
Schön war’s! Am Anfang ziemlich gemächlich, am Ende brauchten wir jedoch auch die Hände zum leichten Klettern. Kurz vor dem Gipfel kann man sich zwischen zwei Wegen entscheiden, und ich war ziemlich froh, dass wir die „recommended route“ genommen haben und nicht für „via the chains“, bei der man sich an Metallketten hochhangelt. Wir haben für Auf- und Abstieg ca. 4 Stunden gebraucht.
Und jetzt: Ab ins Wochenende! Mit unseren Gastgebern fahren wir zu deren Wochenendhaus nach Langebaan, die Westküste hoch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s