Meatfree Monday: Quinoa, Blumenkohl & Bärlauch Bratlinge

Im Reisefeder-Blog wurde ich vor einer Weile mit einem schönen Bärlauch-Pesto daran erinnert, dass ja gerade wieder Bärlauch-Zeit ist. Ooooh, da muss man doch was mit machen, dachte ich mir. Von der Idee bis zur Umsetzung dauerte es dann noch eine Weile. Wie schon gestern, wurde es dann auch heute wieder ein Rezept aus dem Die grüne Küche-Kochbuch. Leckere, wenn auch leicht zerbrechliche vegetarische Buletten, Frikadellen, Bratlinge – wie man sie auch immer nennt. Mit dem restlichen Blumenkohl habe ich dann noch einmal diese leckere Suppe gemacht.

QUINOA, BLUMENKOHL & BÄRLAUCH BRATLINGE
Quelle: Die grüne Küche. Köstliche vegetarische Ideen für jeden Tag
für 12 Stück
Zutaten:
200 g Quinoa
200 g Blumenkohlröschen
1 große Handvoll Bärlauch, grob gehackt
4 Eier
200g Feta, zerkrümelt
80 g kernige Haferflocken
Meersalz und frischer Pfeffer
2 TL Ghee, Kokosnussöl oder Olivenöl zum Braten
Zubereitung:
Den Quinoa kochen: 500 ml Wasser, den Quinoa und etwas Wasser in einem Topf aufkochen, dann die Hitze reduzieren und etwa 15 Minuten köcheln lassen oder bis man die kleinen Knöpfchen auf dem Quinoa sehen kann. Überschüssiges Wasser abgießen und abkühlen lassen. Den Blumenkohl in der Küchenmaschine auf etwa Reisgröße zerkleinern. Mit dem Quinoa und den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Löffel verrühren, bis alles gut vermischt ist. Im Kühlschrank für 30 Minuten setzen lassen. Mit der Hand zwölf Bratlinge formen. Ghee oder Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. 4 Bratlinge gleichzeitig für 3-4 Minuten, oder bis sie goldbraun sind, braten. Dann vorsichtig (!) wenden und auf der anderen Seite noch einmal 2-3 Minuten braten. Nach und nach alle weiteren Patties braten. Auf Küchentüchern abtropfen lassen. Schmecken warm oder kalt.

Advertisements

10 Kommentare zu “Meatfree Monday: Quinoa, Blumenkohl & Bärlauch Bratlinge

  1. Pingback: Sonntagsbäckerei: Schokokuchen mit Rote Beete | Frau Lehmann

  2. Pingback: Meatfree Monday: Hirtensalat mit Quinoa-Bohnen-Bällchen | Frau Lehmann

  3. Pingback: Blumenkohl-Kichererbsen-Salat | Frau Lehmann

  4. Super, so habe ich wieder ein Rezept mehr zur Verwendung von Quinoa. Ich habe mir sowohl Amaranth als auch Quinoa aus dem Bioladen besorgt, aber bei den Möglichkeiten in der Küche ist man ja doch noch etwas eingeschränkt, wenn man sich nur auf die typisch deutschen Gerichte beschränkt, die man so kennt. Bei vegetarischen Burgern habe ich mich bisher immer für die Fertigprodukte aus Sojaeiweiß entschieden, weil es einfacher war, aber diesen Burger werde ich auf jeden Fall mal nachkochen.

  5. Pingback: 10 Dinge, die mir diese Woche gute Laune machen | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s