Sonntagsbäckerei: Schokokuchen mit Rote Bete

Das ist mal so ein Kuchen, der Spaß macht: Einfach, (relativ) gesund – und lecker. Und natürlich mit Schokolade. „What’s not to like?“ wie Joey aus Friends sagen würde. Ich selbst habe ihn zwar nicht probiert – Mr. B und ich gönnen uns gerade eine Fastenkur mit Flüssignahrung in Form von selbst gemachten Gemüse-Obstsäften – aber die Testesser waren sehr angetan. Da ich im Moment ein besonderes Augenmerk auf Obst und Gemüse habe, gefiel mir besonders die für einen Kuchen ja doch (noch) recht ungewöhnliche Beigabe von Gemüse. Auf dem Titel der Kochzeitschrift meine familie & und ich wurde das gar als „Die Back-Sensation“ angepriesen: „Süße Kuchen mit Möhren, Zucchini & Co.“ – da musste ich mir das Heft natürlich gleich mal wieder kaufen. Dann habe ich allerdings doch keinen Sensations-Kuchen gebacken, sondern ein Rezept aus dem Green Kitchen Stories-Kochbuch (deutsch: Die grüne Küche. Köstliche vegetarische Ideen für jeden Tag) der Foodblogger Daniel Frenkiel & Luise Vindahl. Einer der Hauptdarsteller darin: Rote Bete. Rote Bete und ich sind noch nicht so lange Freunde, aber jetzt dafür ziemlich dicke. Das ist wie mit Team Fenchel – manche Freundschaften schließt man eben erst später im Leben. Die Rote Bete jedenfalls landet bei mir mittlerweile regelmäßig im Entsafter, weitere andere Auftritte sollen folgen, sie ist ja auch ein toller Vitamin- und Eisenlieferant. Und hier ist sie ein toller Teamplayer, fügt sich fein in das Gesamtkonzept. Gefällt. Schönen Sonntag, allerseits!

Anmerkung: Mein innerer Schlussredakteur hat heute wohl noch ein bisschen geschlafen (ist ja auch Sonntag): Die Rote Bete schreibt sich natürlich nur mit einem „e“, obwohl sie aus dem Gemüsebeet kommt. In der ersten Version dieses Textes war das falsch. Upps!

SCHOKOKUCHEN MIT ROTE BETE
Decadent Beetroot & Chocolate Cake
Quelle: Daniel Frenkiel & Luise Vindahl: Green Kitchen Stories
Zutaten: 
150 ml Olivenöl extra vergine
120 ml Ahornsirup oder klarer Honig
50 g dunkle Schokolade (mind. 75% Kakao), in Stücke gebrochen
250 g rohe Rote Bete, geraspelt
3 Eier
200 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
5 EL Kakaopulver ohne Zucker
1 Prise Salz
1 EL Kokosraspeln
Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Öl bei geringer Hitze in einem Topf erwärmen. Ahornsirup und Schokolade hinzufügen und verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Vom Herd nehmen. Die geraspelte Rote Beete hinzufügen und verrühren. Die Eier in einer kleinen Schüssel schaumig aufschlagen und dann in den Topf hinzufügen. In eine zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Kakaopulver sieben, Salz hinzufügen und vermischen. Unter die Rote Beete-Mischung heben. Eine 20cm-Gugelhupfform oder andere normale 20cm-Form einölen, dann die Seiten mit Kokosraspeln bestreuen, damit der Teig nicht festklebt. Den Teig hineinfüllen und 25-30 Minuten backen, bis der Kuchen leicht dunkel, etwas eingerissen und innen noch saftig ist. Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Form nimmt. Schmeckt warm am besten, kann aber abgekühlt im Kühlschrank für 2-3 Tage verwahrt werden.

Anmerkung: Ich habe in meinem Supermarkt nur vorgekochte, geschälte Rote Beete bekommen. Die habe ich in der Küchenmaschine zerkleinert, hat genauso gut funktioniert.

Mehr von Green Kitchen Stories bei Frau Lehmann:
Zuckerfreier Schoko-Kuchen
Quinoa, Blumenkohl & Bärlauch Bratlinge

Mehr von mir:
Heute in der Welt am Sonntag: Ich spreche, also bin ich. Unsere Stimme kann verführerisch sein, aber auch verräterisch – oder ein Erfolgsfaktor

Advertisements

3 Kommentare zu “Sonntagsbäckerei: Schokokuchen mit Rote Bete

  1. Pingback: Geguckt, geklickt, gelesen | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s