Veggie-Dips

Die Woche war irgendwie blah, zäh, anstrengend. Zum Kochen hatte ich nicht viel Lust, und so kam es, dass ich erst am Wochenende, als alle alten Zeitungen ausgelesen waren, das erste Mal wieder richtig in der Küche stand. Für eine Finale-Geburtstags-Grillparty, auf die wir heute Nachmittag eingeladen sind, habe ich zwei vegetarische Dips/Brotaufstriche gebastelt. Beide aus dem „Vegetarian Basics“-Kochbuch, aus dem ich schon längst viel mehr ausprobiert haben wollte. Aber mit zwei Rezepten auf einen Streich bin ich ja schon gut dabei (mehr machen die meisten Kochbuch-Käufer ja eh nicht nach). Hoffentlich halten das Wetter hier und der Spirit der Mannschaft dort!

AUBERGINENPASTE (links im Bild)
Quelle: Cornelia Schinharl, Sebastian Dickhaut: Vegetarian Basics
Für 4 als Imbiss
Zutaten:
1 Aubergine (ca. 400 g)
1/2 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
2 EL grüne Oliven
1 EL Kapern
4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
50 g Ricotta, Quark oder Schmand
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer
Zubereitung:
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen (auch schon jetzt: Umluft 220 Grad). Die Aubergine waschen, den Stielansatz abschneiden, die Aubergine rundherum mit einer Rouladennadel oder einem Zahnstocher ein paar Mal einstechen. Aubergine auf das Backblech legen und in den heißen Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Aubergine etwa 30 Minuten backen, bis die Haut dunkel und das Auberginenfleisch weich ist (mit einem Messer einstechen!).
Die Petersilie abbrausen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Den Knoblauch schälen und mit der Petersilie sehr fein hacken. Tomaten abtropfen lassen und klein würfeln. Olivenfelisch von den Steinen abschieden und mit den Kapern grob hacken. (Ich habe einfach alles zusammen – außer der Aubergine – kurz durch die Küchenmaschine gejagt.)
Die Aubergine so weit abkühlen lassen, dass man sie anfassen kann. Dann längs aufschneiden und das weiche Auberginenfleisch mit einem Löffel von der Schale abschaben. Auberginenfleisch mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft fein pürieren (Küchenmaschine oder Pürierstab). Alle zerkleinerten Zutaten mit dem Ricotta, Quark oder Schmand unter die Auberginencreme rühren. Paste mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant würzen.
Super zu Fladenbrot oder Ciabatta.

SCHARFE LINSENCREME
Quelle: Schinharl, Dickhaut: Vegetarian Basics
Für 4 als Brotaufstrich für ein paar Tage
Zutaten:
150 g rote Linsen
2 Knoblauchzehen
1/2 rote Paprikaschote
2 rote Chilischoten
ein paar Stängel Basilikum
4 EL Olivenöl
1/2 EL Zitronensaft
Salz, 1 Msp. Honig
Zubereitung:
Die Linsen in einen Topf füllen. Knoblauch schälen, halbieren und dazulegen. 350 ml Wasser zu den Linsen gießen, zum Kochen bringen. Hitze kleiner schalten, den Deckel auflegen und die Linsen etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis sie so weich sind, dass sie fast zerfallen. Zwischendurch mal den Deckel heben und kontrollieren, ob die Linsen nicht zu trocken sind. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen. Abkühlen lassen.
Paprikahälfte und Chilischoten waschen. Aus der Paprika die Trennhäutchen mit den Kernen zupfen. Stiele der Chilis abschneiden, die Schoten aufschlitzen und die Kerne mit der Messerspitze herauskratzen. Paprika und Chilis so fein wie möglich hacken. Basilikumblättchen ebenfalls fein hacken.
Die abgekühlten Linsen mit dem Öl fein pürieren (Pürierstab oder Blitzhacker). Die Paprika-Chili-Mischung mit dem Basilikum unterrühren. Die Creme mit Zitronensaft, Salz und Honig abschmecken.
Lecker zu Fladenbrot oder lockeren Vollkornbrötchen

Advertisements

2 Kommentare zu “Veggie-Dips

  1. Die beiden Dips hören sich auf alle Fälle sehr lecker an!! Werde ich demnächst gleich mal ausprobieren, da ich ständig auf der Suche nach neuen Dips und Aufstrichen bin 😉
    Danke also für die tollen Rezepte 🙂

    Würde mich freuen, dich vielleicht auch mal auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Schreibe über Tiere, die Umwelt und vieles mehr 🙂
    http://lifesgogreen.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s