Meine aktuelle Rezept-To-Do-Liste

Zu viel Arbeit, zu wenig Zeit. Die Tage und Wochen rasen gerade nur so vorbei. Zum gemütlichen Kochen komme ich im Moment fast nie. Darum mache ich das, was ich auch sonst gerne mache, wenn ich das Gefühl haben will, die Dinge im Griff zu haben: Ich schreibe eine Liste. Hier also all die Dinge, die ich zubereiten würde, wenn ich die Zeit und Muße dazu hätte.

Die Mini-Zimtröllchen mit Frischkäseguss von Inquring Chef sehen sehr verführerisch aus.

Ich könnte auch mal wieder mit Zucchini backen – da würden sich die Zucchini-Korinthen-Muffins von Not Derby Pie anbieten.

Tacos gab es bei uns neulich auch mal wieder, aber mit den Smokey Chicken Lime Tacos With Black Bean And Quinoa Salad konnten die nicht mithalten.

Kann ein Brot das Leben verändern? Ja, sagt zumindest Sarah von My New Roots über ihr Life-Changing Loaf of Bread. Das möchte ich mal überprüfen!

Salat finde ich immer gut. Bei Deliciously Ella gibt es eine schöne Variante mit getrockneten Tomaten, Kichererbsen und Artischocke. Chickpea, Sun-Dried Tomato and Artichoke Salad.

Eine Alternative zum Kochen: Übers Kochen lesen. Sehr lustig klingen diese Koch-Memoiren: My Drunk Kitchen von Hannah Hart. Die füllt bereits seit einiger Weile mit skurriler Koch-Comedy einen eigenen Youtube-Channel, wo sie herrlich angeschickert allerlei Quatsch macht. Also quasi das Buch zur Serie. Und dann noch ein Buch zum Restaurant: Saltie, die Rezepte aus der gleichnamigen „Eatery“ in Brooklyn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s