Foodfotografie für Einsteiger

Ich bin ein Weiterbildungs-Junkie. Neulich habe ich einen tollen Comedy-Schreibworkshop bei Dirk Stiller gemacht, und am Samstag einen Foodfotografie-Kurs bei der zauberhaften Vivi D’Angelo. Es war großartig! Jetzt weiß ich endlich, wie ich (manche) Probleme, über die ich mich beim Fotografieren geärgert habe, beheben bzw. gleich ganz vermeiden kann. Und vor allem habe ich endlich eine Ahnung, welche Wunder die ganzen Knöpfchen an meiner Kamera bewirken können. Doch dazu gleich mehr.
Vivi hatte das hemma Yogastudio in Neuhausen als Location ausgewählt, das mit zahlreichen großen Fenstern wirklich perfekt für unsere Übungen in Tageslicht-Fotografie war.
IMG_8957 Kopie IMG_8959 Kopie
IMG_8951 Kopie
Vivi hatte jede Menge appetitliche Esssachen und Props besorgt und sogar schon einige schönen Motive aufgebaut. Das hier zum Beispiel:
IMG_8753 Kopie
Huch, da habe ich ja ein bisschen geschludert an den Ecken… Jaja, der Teufel steckt im Detail, das habe ich diesem Tag wirklich gemerkt. Was es da alles zu beachten gibt!
Eine weitere wichtige Lektion: Foodfotografie funktioniert am besten mit Stativ. Das war für mich absolutes Neuland, daher verbrachte ich den Großteil des Tages damit, mit dem Leihstativ zu kämpfen, aber die Ergebnisse (weniger Wackler…) haben mich dann doch überzeugt.
Vivi gab uns eine kurze Einweisung in die Funktionen unserer Kameras, für die ich seeeehr dankbar war (zum Glück war es ja ein Einsteiger-Kurs). Zu den Themen Tiefenschärfe, ISO, Weißabgleich und Über- und Unterbelichten macht wir dann kleine Übungen.
Vor allem beim Weißabgleich hatte ich so manche Aha-Erlebnisse: Ach, so kann ich verhindern, dass die Farben absuppen! Ganz einfach eigentlich, wie man mit dem Weißabgleich-Knöpfchen die Temperatur eines Bildes verändern kann, so dass sie entweder wärmer oder kälter wird.
IMG_8762 Kopie IMG_8763 Kopie IMG_8764 Kopie
Auch Über- und Unterbelichten haben wir fleißig geübt. Spannend, wie ein paar Handgriffe die Atmosphäre eines Bildes komplett verändern:
IMG_8790 Kopie IMG_8795 Kopie IMG_8800 Kopie
Schließlich ging es um Bildkomposition/Bildaufbau. Die berühmte 1/3-Regel, Arbeiten mit Linien und Formen wie z.B. Kreise etc.
IMG_8869 Kopie IMG_8897 Kopie IMG_8906 Kopie IMG_8933 Kopie
Ein großer Spaß: Die Partnerübungen, bei denen wir uns erst „Essen mit Mensch“ und dann „Essen mit Bewegung“ widmeten.
IMG_8974 Kopie
Gar nicht so leicht, elegant ein Brot zu schneiden…
IMG_8984 Kopie IMG_8985 Kopie IMG_8994 Kopie
…oder auch nur zu halten!
IMG_8995 Kopie
Und dann haben wir gegossen und gepudert:
IMG_9055 Kopie IMG_9069 Kopie  IMG_9061 Kopie IMG_9079 Kopie IMG_9082 Kopie
Noch ein paar Tipps von Vivi: Mit einem in Wasser getauchten Wattebausch, den man kurz in der Mikrowelle erhitzt, kann man wunderbar Dampf von heißem Essen simulieren (wirkt besonders gut vor schwarzem Hintergrund). Watteaus (mit etwas Essig drauf) sind auch wunderbar, um Fettflecken von Tellerrändern zu entfernen. Mit Wasser, Öl oder Honig beträufelt sieht Essen (z.B. Gebäck) wieder frischer und appetitlicher aus. Mehr verrate ich aber nicht – macht lieber selbst einen Kurs bei Vivi, sie ist toll!
Sehr gefreut habe ich mich auch darüber, die anderen Foodies und Foodblogger kennenzulernen, die dabei waren. Unter anderem Martin von Madame Cuisine, Karin von wallygusto, Renate von Gutes für Leib und Seele und Wolfgang von Kochshooting.
Und jetzt muss ich all das, was ich gelernt habe, fleißig üben und umsetzen…

 

 

 

Advertisements

9 Kommentare zu “Foodfotografie für Einsteiger

  1. Pingback: Herrlichstes Kreativchaos, die Zweite: unser September-Foodphotoworkshop im Rückblick | vivi d'angelo - photos & deliriums

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s