3 tolle Bücher für Menschen, die wenig Zeit haben

Diese Überschrift stimmt eigentlich nicht ganz. Denn obwohl sich alle diese Bücher schön häppchenweise lesen lassen, fällt es schwer, sie wegzulegen. Aber zumindest theoretisch könnte man sie in Etappen lesen, wenn man hier und dort mal ein paar Minuten Zeit hat (und keine Lust hat, aufs Smartphone zu starren):

Lena Dunham: Not That Kind of Girl
Dieses Buch hat mir im Mallorca-Urlaub den Schlaf geraubt (oder mir zumindest eine schlaflose Nacht verkürzt), so gut war es. An „Girls“-Autorin, -Regisseurin und -Hauptdarstellerin Lena Dunham kommt man ja, wenn man hin und wieder eine Zeitschrift oder Zeitung aufschlägt, nicht vorbei, so präsent ist sie. Zu Recht, finde ich. Allein ihr Twitter-Account ist schon beste Unterhaltung – witzig, intelligent, meinungsstark. Darum war ich auch sehr neugierig auf ihr neues, erstes Buch (das auch auf deutsch erschienen ist). Sie schreibt damit so etwas wie ihre Memoiren, zwischendrin gibt es auch immer wieder kurze Listen à la „10 Dinge, die ich von meiner Mutter gelernt habe“ etc. Der rote Faden: Zu schildern, was sie über das Leben (bislang) gelernt hat. Sie lässt die Hosen runter – von Panikattacken, Periode und jede Menge Sex-Anekdoten ist alles dabei – entwaffnend ehrlich, dabei aber immer auch wieder wahnsinnig lustig und selbstironisch.

Cheryl Strayed: Tiny beautiful things
Von diesem Buch habe ich ja schon hier geschwärmt, aber ich tue es jetzt einfach nochmal, so fantastisch ist es. Darin gesammelt sind die besten der Ratgeber-Kolumnen, die die Autorin von „Der große Trip“ (gerade mit Reese Witherspoon verfilmt) als „Sugar“ auf der Website The Rumpus geschrieben hat. So viel Herzenswärme und Lebensklugheit habe ich selten in einem Buch gefunden. Und auch wenn man nur Zeit für ein Kapitel bzw. eine Frage und die dazugehörige Antwort hat, ist man danach immer schlauer, nachdenklicher und berührt.

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt
Irgendwie lande ich ja meistens bei englischen oder amerikanischen Büchern, wenn ich meinen Lesestoff auswähle. Darum war ich froh, als ich endlich mal wieder ein deutsches Buch gefunden hatte, bei dem ich sofort das Gefühl hatte „Das muss! ich lesen“. Die Besprechung in der ZEIT zu Karen Köhlers Erzählungsband war so hymnisch, dass ich neugierig wurde. In den Geschichten geht es emotional ans Eingemachte, sie sind oft melancholisch bis traurig, manchmal auch schockierend oder seltsam – aber immer fesselnd, und in einer wunderschönen, poetischen Sprache geschrieben.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “3 tolle Bücher für Menschen, die wenig Zeit haben

  1. Pingback: Bye bye, 2014! | Frau Lehmann

  2. Pingback: 10 Dinge, die mir diese Woche gute Laune machen | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s