Sarah Wilsons geraspelter Salat (Great Grated Salad)

Mr. B und ich starten morgen einen kleinen Roadtrip, um Freunde und Familie in meiner Heimat (Hamburg) und anderswo zu besuchen. Mit der richtigen Begleitung (Check!), guter Musik (Check!) und dem richtigen Proviant machen lange Fahrten doch richtig Spaß. Was den Proviant betrifft: Die Stullen werden erst morgen geschmiert, aber ich habe schon mal ein bisschen vorgebastelt: Eier gekocht, Karotten geschält, Studentenfutter gemixt – und diesen tollen Salat hergestellt. Er stammt aus Sarah Wilsons zweitem Zuckerfrei-Kochbuch I Quit Sugar For Life und lässt sich wunderbar transportieren – und variieren. Ich habe zum Beispiel statt des Blumenkohls aus dem Basisrezept diesmal 450 g Weißkohl genommen. Das einzige, was nicht reinsollte, ist Salat. Also Salatblätter, die schnell welken könnten. Hier das Grundrezept für 4 Portionen:

BASIC GREAT GRATED SALAD
Quelle: Sarah Wilson: I Quit Sugar For Life
For 4 Portionen
Zutaten:
2 Karotten (alternativ auch gut: Kürbis)
2 kleine Zucchinis
1 Tasse Blumenkohlröschen oder 1 Steckrübe (oder Rotkohl, Weißkohl, Radieschen, Sellerie oder was auch immer man halt gerade so da hat. Bei mir diesmal 450 g Weißkohl)
4 Frühlingszwiebeln oder 1 rote Zwiebel, fein gehackt
1/2 Tasse Kürbis- oder Sonnenblumenkerne, nach Belieben leicht angeröstet
Zubereitung:
Die Karotten, Zucchinis und Blumenkohl (bzw. Alternativgemüse) auf einer Reibe raspeln (oder durch die Küchenmaschine schicken). Die Zwiebelwürfel unterheben und das Ganze auf vier große, breite Glasbehälter verteilen (oder Tupperschalen). Zum Servieren den Salat mit Dressing (siehe unten) beträufeln und die Kerne darüberstreuen.
Tipps: Sarah Wilson isst den Salat auch gerne warm: In der Mikrowelle erhitzen und nach Belieben noch ein Ei darüber geben. Salatreste verwandelt sie mit etwas Chiasamen oder Pfeilwurzelmehl (Marantastärke) – um die Flüssigkeit aufzusaugen – und ein oder zwei Eiern in kleine Gemüse-Patties zum Anbraten.

VINAIGRETTE
Dressing in a Jar
Zutaten:
1/4 cup Apfelessig
1/2 cup Olivenöl
1/2 TL Reissirup
frisch gemahlener Pfeffer, Salz
Zubereitung:
Alle Zutaten in ein Glas mit Schraubdeckel geben, gut verschließen und kräftig schütteln. Wer mag, pimpt nach Belieben mit Senf, frischen Kräutern, Zitronensaft statt Apfelessig etc.

Vermischt sieht der Salat übrigens so aus:
GratedSalad2

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sarah Wilsons geraspelter Salat (Great Grated Salad)

  1. Pingback: Goodbye Zucker | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s