Rote-Beten-Salat mit Meerrettichdressing

In dem winzigen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, in dem mein Vater und seine Frau leben, gibt es nicht viel zu tun. Keine Kneipe, kein Supermarkt, kein Kino. Da wird schon ein Ausflug zum 20 Kilometer entfernten Baumarkt zum Event. Irgendwie auch mal ganz schön. Ich komme endlich wieder entspannt zum Lesen. Und kulinarisch werden Mr. B und ich hier auch sehr verwöhnt. Am ersten Abend packte Papa sogar den Heißen Stein-/Raclette-Grill aus. Sehr gemütlich. Und gestern tischte er als Beilage zum Abendessen diesen leckeren, ungewöhnlichen Salat auf. Ein bisschen scharf, ein bisschen süß, und vor allem überhaupt nicht „muffig“, wie früher immer mein Vorurteil von Rote Bete war (Roten Beten?, daran kann ich mich nicht so ganz gewöhnen, obwohl es so auch im Rezept steht). Papa schwärmte gar, dieser Salat sei eine „Offenbarung“ – und er hatte recht. Das Rezept stammt aus dem Gräfe & Unzer-Kochbuch „Würzen“, das einige wirklich originelle Geschmacks-Anregungen zu bieten hat.

ROTE-BETEN-SALAT MIT MERRETTICHDRESSING
Quelle: Bettina Matthaei: Würzen (GU)
für 4 Personen
Zutaten:
500 g Rote Beten (vorgekocht)
4 EL Zitronensaft
1 EL Zucker
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
400 g griechischer Joghurt (10% Fett)
3 EL geriebener Meerrettich (Glas)
2 EL Ahornsirup
1-2 EL Dijon-Senf
1 Kästchen Kresse
Zubereitung:
Die Roten Beten in kleine Würfel oder Stifte schneiden. Zitronensaft mit Zucker, Salz und Pfeffer mischen, die Roten Beten darin mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Joghurt mit Meerrettich, Ahornsirup und Senf mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Roten Beten löffeln, nur leicht untermischen. Kresse kalt abbrausen, abschneiden und darüber streuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s