„Heimat“-Abend: Südafrikanischer Ananas-Karottensalat

Gestern Abend haben wir uns endlich mal wieder zum Potluck Club getroffen. Reihum ist dabei eines der befreundeten Paare (oder wir) Gastgeber zum gemeinsamen Essen, und jedes Paar steuert einen Gang bei. Das gestrige Motto lautete „Heimat“ und wurde sehr kreativ und köstlich interpretiert. Hauptgang war ein perfekter bayerischer Schweinebraten (mit hinreißenden Knödeln und Soße), zum Nachtisch gab es fluffige böhmische Buchteln mit Vanillesauce. Mr. B und ich haben die Vorspeise gestaltet: Einen Gurkensalat, wie ihn meine Großmutter immer gemacht hat, mit frischem Dill und zuckriger Vinaigrette, und diesen Ananas-Karottensalat, der Mr. B an seine südafrikanische Heimat erinnert. Beides sehr lecker, und zusammen ebenso unterschiedlich wie harmonisch.
DSC01611
Die zauberhafte Tischdeko, mit der uns die Gastgeber begrüßten

SÜDAFRIKANISCHER ANANAS-KAROTTENSALAT
Frau Lehmann (& Mr. B)
Für 4-6 Portionen
Zutaten:
500 g Karotten
3/4 frische Ananas
1-2 Handvoll Rosinen
Saft von 2 Orangen
Salz, Pfeffer
Pul Biber (oder eine andere leicht scharfe Gewürzmischung)
Zubereitung:
Karotten schälen und raspeln, die Ananas schälen, den holzigen Strunk herausschneiden und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Karotten, Ananas und Rosinen mit dem Orangensaft vermengen. Mit Salz, Pfeffer und „scharf“ würzen. Abschmecken und mindestens eine Stunde durchziehen lassen.

Advertisements

2 Kommentare zu “„Heimat“-Abend: Südafrikanischer Ananas-Karottensalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s