Cynthia Barcomis Potato Chip Cookies

Die Woche fängt süß an: Heute kommt nämlich das neue Buch von Back-Queen Cynthia Barcomi heraus. Ich bin ja ein großer Fan ihrer präzisen, gut erklärten Rezepte (unter anderem hier, hier und hier habe ich schon barcomisiert). Diesmal dreht sich alles um das Thema „Cookies“. 70 neue Rezepte für süße und salzige Kekse (im weitesten Sinne) hat sie kreiert, einige davon auch glutenfrei. Ich habe gleich mal ein paar davon nachgebacken. Heute der erste Streich: Potato Chip Cookies. Der Name trifft es natürlich überhaupt nicht, denn der Teig besteht aus 450 Gramm Mehl-, Zucker- und Butter-Gemisch – und gerade mal 30 Gramm Kartoffelchips. So ungefähr wie der „Fanta-Kuchen“ (kennt den jemand? Auch sehr lecker!), bei dem der tatsächliche Fanta-Anteil nur ein kleiner Schluck ist. Aber egal – Hauptsache, es schmeckt! Und das tut es, bzw. tun sie. Die Chips und das Salz im Teig sorgen dafür, dass das süße, buttrige Backwerk einen angenehmen, leicht salzigen Nachgeschmack bekommt. Yummie!

Morgen gibt es die nächsten Cynthia Barcomi „Cookies“: Coconut Oatmeal Biggies with Chunks of Chocolate

Potato Chip Cookies

POTATO CHIP COOKIES
Kartoffelchips-Cookies
Quelle: Cynthia Barcomi: Cookies (Mosaik)
Für etwa 30 Cookies
(ca. 25 g pro Cookie)
Zutaten:
275 g Mehl
1/2 TL Vanillesalz (siehe unten)
1/2 TL Natron
30 g Kartoffelchips (z.B. Salt&Vinegar)
250 g Butter, weich
125 g Zucker
50 g Zucker (zum Wälzen)
Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad (Umluft oder Unterhitze) vorheizen. Backblech(e) mit Backpapier auslegen. Mehl, Vanillesalz und Natron vermengen. Die Kartoffelchips fein zerkleinern. Die Chips unterrühren. In einer zweiten Schüssel mit Küchenmaschine oder Handmixer die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Nach und nach die Mehl-Chips-Mischung dazugeben, so lange verrühren, bis alles gut vermengt ist. Mit den Händen kleine Kugeln aus dem Teig formen, im Zucker wälzen und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Kugeln etwas flach drücken und etwa 15 Minuten goldbraun backen. Auf dem Backblech 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter legen.

VANILLESALZ
Quelle: Cynthia Barcomi: Cookies (Mosaik)
150 g grobes Meersalz mit 2-4 Vanilleschoten feinkahlen (je nach Größe und gewünschter Geschmacksintensität). In einem Schraubglas aufbewahren.

Advertisements

3 Kommentare zu “Cynthia Barcomis Potato Chip Cookies

  1. Pingback: Cynthia Barcomis Coconut Oatmeal Biggies with Chunks of Chocolate | Frau Lehmann

  2. Pingback: Sonntagsbäckerei: Cynthia Barcomis Espresso Wake-ups | Frau Lehmann

  3. Pingback: 10 Dinge, die mir diese Woche gute Laune machen | Frau Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s