Sonntagsbäckerei: Polentakuchen mit Pflaumen

Dieses Rezept ist adaptiert aus dem schönen neuen Kochbuch „Krautkopf. Vegetarisch kochen und genießen“, das von den Betreibern des gleichnamigen Blogs stammt, Susann Probst und Yannic Schon. Die beiden sind Fotografen, und das Buch ist wirklich ein Augenschmaus. Ich hatte es mir zum Geburtstag gewünscht und – danke, Mama! – auch bekommen. Erstmals gestolpert bin ich über Krautkopf, als vor einer Weile (ich weiß leider nicht mehr wo), ihre sensationell aussehende Mediterrane Tarte mit Polentaboden verlinkt war. Die muss ich unbedingt mal nachbacken! Allein das Wort Polenta löst bei mir schon einen Wohlfühlreflex aus. Es erinnert mich an Porridge und andere breiartige Comfort Foods,  warm, weich, sämig. Darum war ich sehr happy, als ich auch im Krautkopf-Kochbuch ein Rezept mit dieser Zutat fand. You had me at polenta. Im Teig überwiegen zwar eigentlich die gemahlenen Mandeln im Verhältnis zur Polenta, aber das stört ja nicht. Das vegetarische Kochbuch ist in vier Jahreszeiten-Rubriken unterteilt, und dieses Rezept steht unter „Winter“. Darum kommen dort auch keine frischen Pflaumen, sondern eingelegte Trockenpflaumen und würziger Pflaumensirup zum Einsatz. Der Kuchen wird als Tarte Tatin, also „verkehrt herum“ gebacken, mit den Trockenpflaumen als Boden und anschließend gestürzt. Aber ich hatte Lust auf frische Pflaumen bzw. Zwetschgen und habe sie obendrauf gepackt, ähnlich wie beim Reiskuchen mit Zwetschgen vom letzten Jahr. Und siehe da, es funktioniert auch „richtig“ herum“ ganz wunderbar. Sehr lecker, ich habe mir noch einen Klecks Schmand obendrauf gegönnt.

POLENTAKUCHEN MIT PFLAUMEN
Quelle: Susann Probst & Yannic Schon: Krautkopf. Vegetarisch kochen und genießen (Hölzer Verlag)
für eine Springform von 20 cm Durchmesser
Zutaten:
Belag:
ca. 7 große Zwetschgen*
Für den Teig:
2 Eier (Größe M)
1 Msp Meersalz
100 g weiche Pflanzenmargarine
75 g Kokosblütenzucker (ich habe stattdessen Vollrohrzucker genommen)
100 g Instant-Polenta
150 g gemahlene Mandeln
1 TL Weinstein-Backpulver
Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad ohne Vorheizen). Den Rand einer Springform (20 cm Durchmesser) fetten und den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Für den Teig die Eier trennen und die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Die Margarine mit dem Kokosblütenzucker schaumig schlagen. Die Eigelbe hinzufügen und gründlich unterrühren. Die Polenta mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver mischen, dazugeben und gut einrühren. Zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig auf dem Boden der Springform glatt streichen. Die Zwetschen waschen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Auf dem Teig drapieren. Den Kuchen insgesamt ca. 50 Minuten backen, dabei nach 20 Minuten die Temperatur auf 150 Grad (Umluft 135 Grad) reduzieren. Garprobe mit einem Holzstab machen. Den fertigen Kuchen herausnehmen und in derForm abkühlen lassen.

*Wenn man Trockenpflaumen verwenden möchte, dann benötigt man: 250 g getrocknete Pflaumen, entsteint. 250 ml Pflaumensaft, 1 Vanilleschote, 2 EL Honig, 1/4 TL gemahlener Zimt, 10 grüne Kardamomkapseln.
Am Vortag die getrockneten Pflaumen in Pflaumensaft legen und mindestens 12 Stunden einweichen. Am nächsten Tag die Pflaumen durch ein Sieb abgießen, dabei den Saft auffangen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit der Schote, Honig Zimt und Kardamomkapseln zum Pflaumensaft geben. Den Saft aufkochen und ca. 10 Minuten offen bei hoher Temperatur zu Sirup einkochen lassen. Vanilleschote und Kardamomkapseln entfernen. Dann wie oben vorgehen, aber nicht den Teig in die Backform streichen, sondern die Pflaumen auf dem Boden der Backform verteilen und mit dem Sirup übergießen. Darauf den Teig einfüllen und glatt streichen. Backen wie oben beschrieben, aber etwa 10 Minuten länger (also 60 Minuten insgesamt).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s