Osterbäckerei: Mamas Hefezopf

Ostern ist nicht Ostern ohne etwas Gebackenes, finde ich. Wer meinem kleinen Blog schon ein Weilchen folgt, wird das bereits festgestellt haben.Denn ich habe hier schon Osterkränze, ein Osterlämmchen, einen gefüllten österlichen Hefezopf und einen (fast) zuckerfreien Osterkuchen vorgestellt (der leider geschmacklich nur so lala war). Und des öfteren mit Tulpen im Bild, wie ich gerade feststelle. Hach, aber ich mag sie einfach. Diesmal gibt es wieder einen klassischen, simplen Hefezopf. Nach dem Rezept meiner Mama, die am anderen Ende von Deutschland auch einen gebacken hat. Frohe Ostern allerseits!

HEFEZOPF
Zutaten:
500 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
1 Packung Trockenhefe (oder 1 Würfel frische Hefe)
150-200 ml lauwarme Milch
3-4 EL Zucker
50 g Butter, Zimmertemperatur
1 Ei
Salz
Zum Bestreichen:
1 Eigelb und/oder
etwas Milch
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineingeben und mit lauwarmer Milch verkneten. Dann die Butter zerlassen, mit Ei, 1 Prise Salz und Zucker vermischen und  zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig auf einer leichten bemehlten Arbeitsfläche in drei gleich große Portionen teilen. Daraus je ca. 40 cm lange Stränge formen. Aus den Strängen einen Zopf flechten. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Eigelb mit Milch verrühren (oder nur Milch nehmen), den Zopf damit einpinseln und ca. 20-25 Minuten backen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s