Grüner Sommer-Smoothie

„Bei dir ist alles grün“, stellte meine Freundin Verena gestern beim Rückweg vom Schwimmbad fest. Sie hatte recht: Handtasche, Picknickdecke, Kühltasche und sogar mein Fahrrad: Fifty Shades of Grün. Ist halt meine Lieblingsfarbe. Zur Zeit sind sogar meine Getränke grün. Dieser Smoothie zum Beispiel. Geht superfix, schmeckt superlecker und ist bestimmt irre gesund. Ich bin gerade süchtig nach dieser Mischung. Nektarine, Spinat, abgerundet mit Kokoswasser – fantastisch. Theoretisch könnte man den in einer Thermoskanne wohl auch zu einem Picknick, Auswärts-Grillen oder ins Schwimmbad mitnehmen – aber ich trinke ihn lieber gleich.

GRÜNER SOMMER SMOOTHIE
Für 2 Portionen
Zutaten:
2 Nektarinen
2 Handvoll Baby-Blattspinat
200 ml Kokoswasser
nach Belieben: Eiswürfel, frische Minze
Zubereitung:
Das Fleisch der Nektarinen vom Kern schneiden, den Blattspinat waschen und trockenschütteln. Alle Zutaten ab in den Mixer, einmal kräftig durchpürieren – et voilà!

Werbeanzeigen

Meatfree Monday: Quark-Puffer mit Spinat

Frischer Spargel, Rhabarber, Spinat – Frühling ist doch toll, oder? Gestern gab es bei uns (leider ohne Bild, der Tatort fing an) ofengebackenen Spargel (leicht mit Olivenöl beträufelt, am Schluss ein wenig geriebener Parmesan drüber) mit einem Salat aus Neuen Kartoffeln (mit Paprikawürfeln, Frühlingszwiebel und Sauce Hollandaise) – yummie! Und dann hier, dieses tolle, simple Rezept, das ich vor einer Weile mal aus der Brigitte ausgeschnitten habe: Vegetarische Puffer mit Spinat, inklusive Salat. Das gehört bei mir mittlerweile zu den Standardgerichten, die ich immer wieder mache. Das Rezept ist eigentlich für vier Portionen, aber wir (verfressen) haben sie zu zweit verputzt… (allerdings haben wir auch nicht den ganzen Salat gemacht). Habt eine schöne, frische Woche!

QUARK-PUFFER MIT SALAT
Quelle: Brigitte
Zutaten:
100 g Baby-Spinat
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 Lauchzwiebel
3-4 EL Zitronensaft
5 EL Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Zucker
3 Eier
200 g Magerquark
4 EL Mehl
5 EL geriebener Parmesan-Käse
1 EL Senf
Zubereitung:
Spinat putzen, abspülen und trocknen. Die Hälfte fein schneiden. Paprika vierteln, putzen, abspülen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Lauchzwiebel putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Mit Paprika und Lauchzwiebel mischen. Eier, Quark, Mehl, Käse, Senf, Salz und Pfeffer mit den Quirlen des Handrührers zu einem glatten Teig verrühren. Den geschnittenen Spinat unterheben. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel 6 Teigportionen in die Pfanne geben und von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun backen. Restlichen Teig ebenso zu insgesamt 12 Puffern verarbeiten (ich habe weniger, dafür größere gemacht). Fertige Puffer im Ofen warm halten. Restlichen Spinat zur Paprika geben und unterheben. Quarkpuffer mit dem Salat anrichten.